Mittwoch, 18. Februar 2015

Shopping oder No Shopping das ist hier die Frage

Die ersten zwei Monate des Jahres sind fast um; Zeit um ein erstes kleines Resumee zu ziehen.
Wie in diesem Post angekündigt, versuche ich dieses Jahr auf das Klamotten shoppen zu verzichten und meine Kleidung weitesgehend selbst zu nähen und zu stricken.

Ich muss gestehen, ich hätte es mir bis jetzt nicht so schwierig vorgestellt. Eigentlich gehe ich nicht so oft shoppen, zumindest gefühlt. Aber jetzt wo man sich selbst auferlegt hat nicht zu shoppen, springen einem wortwörtlich Klamotten an. Ich weiß nicht wie oft ich dieses Jahr schon Klamotten in der Hand hatte und sie am liebsten vom Fleck weg gekauft hätte. Man lernt sich und sein Einkaufsverhalten ziemlich gut kennen,was natürlich auch nicht schlecht ist.

Was ich dringend benötigt habe sind Unterhosen. Ich war sogar bereit und hahe mir einen Schlüpper selbst genäht und für mich befunden, das dies nichts für mich ist. Unterwäsche wird weiterhin gekauft.
Dafür habe ich 3 Paar Socken angefangen. Auch wenn die Zeit für Wollsocken bald vorbei ist, der nächste Winter kommt bestimmt.

Montag, 16. Februar 2015

{Rezept} Saftiger Zitronenkuchen

Wie jedes Jahr haben wir den Geburtstag der Prinzessin gefeiert. Jedes Jahr darf sie sich einen Geburtstagskuchen wünschen, wäre ja auch blöd wenn man als Geburtstagskind nicht den Tag bestimmen kann oder? In manchen Jahren waren die Wünsche etwas ausgefallener was Geschmack und Aussehen angeht, doch dieses Jahr sollte es ein Zitronenkuchen werden.

Leichteste Übung und ein Kuchen der sogar die Damen der Verwandtschaft begeisterte. Das Rezept habe ich auch direkt verteilen dürfen. Ein größeres Lob gibt es meiner Meinung nach nicht.
Natürlich möchte ich euch nicht weiter auf die Folter spannen und euch das Rezept nicht weiter vorenthalten.



Für den Teig vermengt ihr Zucker, Mehl, Eier, Backpulver, Butter, Saft & geriebene Schale von 2 Zitronen zu einem glatten Teig. Den Teig gebt ihr in eine gefettete Backform und backt den Kuchen 30-40 Min. bei 175°C. Die Stäbchenprobe nicht vergessen!
Danach den Kuchen gut auskühlen lassen. Für die Glasur Puderzucker und 4 EL Zitronensaft vermischen und auf dem Kuchen verteilen. Wer mag kann den Kuchen jetzt noch verzieren. Wir haben kleine Elfentaler auf dem Kuchen verteilt.


Danach heißt es nur noch die Seele baumeln lassen und genießen. Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen, wenn ihr das Rezept einmal ausprobiert habt.


Sonntag, 1. Februar 2015

2015 das No-Shopping Jahr?

Letztes Jahr hatte ich mir vorgenommen, einiges für mich zu nähen. Irgendwie war nach dieser Tasche aber Schluss damit. Warum kann ich noch nicht einmal sagen, ich nähe gerne und denke auch, das ich das einigermaßen kann.

Ricarda von Pech & Schwefel hat sich für dieses Jahr vorgenommen auf das Klamottenshopping zu verzichten und Klamotten die sie benötigt selbst zu nähen. Sie bezieht sich dabei auf die Reportage aus Norwegen, wo Fashionblogger 3 Tage in einer Kleiderfabrik in Asien arbeiten durften.

In erster Linie geht es nicht darum, Geld zu sparen, sondern um einen bewussteren Konsum. Lieber 1 Kleid, das auf mich zugeschnitten ist, als 3 Kleider von Primark, die nicht 100% passen.
Ich erweitere das Ganze auch ums stricken, da ich ja nicht nur nähe. :) Ich bin gespannt wie meine Jahresstatistik am Ende aussehen wird.

Habt ihr auch Interesse daran, das ich euch immer den Materialwert dazu mit angebe? Ich freue mich auf eure Meinungen :)