Montag, 31. Dezember 2012

Party on and GFC

Noch ein kurzes Lebenszeichen von mir :) Ich wünsche euch allen einen tollen Abend und einen tollen Rutsch ins neue Jahr. Wir werden heute in kleiner Runde zu Hause meinen 30ten nachfeiern.

Und da es ja nun amtlich ist und von Google bestätigt, das der GFC-Dienst eingestellt wird, habe ich mich wie sowiele nach anderen Möglichkeiten umgeschaut.

Ihr könnt meinem Blog ab sofort mit Blog-Connect und Bloglovin folgen. Beides findet ihr rechts in der Sidebar. Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit mir auf facebook zu folgen, den Button findet ihr ebenfalls rechts in der Sidebar.
Ganz neu ist google+. Ich bin noch dabei mich dort etwas zurecht zu finden, ein Button zum verfolgen wird auch noch folgen. Falls ihr aber schon jetzt schauen möchtet, ihr der Link zu meinem Profi. Bitte hier klicken 

 Habt ihr eigentlich ein google+ Profil? Wenn ja immer her mit den Links, ich würde mich sehr darüber freuen :)
 
PS: Ich habe es doch gerade geschafft 
meine gesamten Bilder zu löschen *gnarf* 
Ich bin dabei alles zu richten,
habt bitte Nachsicht mit dem Tolpatsch. 

Sonntag, 30. Dezember 2012

Christmas Gifts

Mit großer Neugier  habe ich die Geschenkeposts in meinem Dashboard verfolgt. Ich muss ja zugeben, ich bin doch ziemlich neugierig, was andere geschenkt bekommen haben und es waren so tolle Sachen dabei.
Natürlich möchte ich mich auch noch einreihen und meine Geschenke vorzeigen.

Meine Familie hat zusammengelegt und mir Geld geschenkt, für einen Einkauf bei Ikea. Ich konnte es mir nicht nehmen lassen und habe die Sachen direkt online bestellt und sie kommen schon am 8.Januar.  Einerseits bin ich trauig, das ich nicht hingefahren bin, andereseits wir haben kein großes Auto und hätten eh mehrmals fahren müssen und ich habe Geld gespart. Ikea ist ja immer sooo böse :P


Von meinem Schatz gab es noch einen Gutschein für einen ebook Reader. Ich kann mich nur noch nicht entscheiden, welchen ich nehmen soll. Er sollte nicht zuviel Schnick-Schnack haben, aber auch gut funktionieren, aber auch nicht zu schwer sein. Ihr seht ich bin da sehr entscheidungsfreudig. Vielleicht habt ihr ja Empfehlungen für mich.

Falls ihr nichts mehr von mir lesen solltet, wünsche ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Montag, 24. Dezember 2012

Merry Christmas

Ich wünsche euch allen heute einen schönen Heiligabend. Feiert schön mit euren Liebsten und lasst es euch gut gehen.
Wir haben gestern noch die Chance genutzt und sind in Gegenbach auf den Weihnachtsmarkt gegangen. Solltet ihr einmal die Gelegenheit haben dorthin zu fahren, solltet ihr das machen. Das Rathaus wird zu einem großen Adventskalender umgewandelt und in der wirklich schönen Altstadt befindet sich ein kleiner, aber feiner Weihnachtsmarkt. Es gab soviele tolle Sachen, das ich mich kaum entscheiden konnte was ich mitnehme. Zum Schluss ist es bei einer Kleinigkeit geblieben, die ich euch in den nächsten Tagen zeigen werde.









Samstag, 8. Dezember 2012

Alte Liebe neu entdeckt

Mit großen Schritten schreitet das Jahr auf Weihnachten zu und dann sind es nur noch ein paar Tage bis zum Jahresende. Auf diesem Weg liegt auch noch mein 30er Geburtstag. Wird man sentimental? Nein nicht wirklich, aber man merkt schon, das die Zeit mit Kind nur so dahin fliegt, die Prinzessin wird im Januar auch schon 8 Jahre alt.
Aber ich schweife vom Thema ab. Wie jedes Jahr kurz vor Jahresende häufen sich die guten Vorsätze, man möchte abnehmen, mit dem Rauchen aufhören, mehr Zeit mit der Familie verbringen, sich mehr auf sich und sein innerstes konzentrieren und so weiter und so fort. Ich habe mir früher auch immer wieder Vorsätze genommen und war am Ende des neuen Jahres immer wieder gefrustet, wie wenig ich doch von meinen Vorsätzen umgesetzt habe.
Ich wollte mir für das kommende Jahr keine Vorsätze nehmen, so wie ich es für dieses Jahr auch nicht gemacht habe, aber es kommt immer anders als man denkt.

Beim aufräumen fiel mir ein zugeschnittenes Kleid in die Hände. Zugeschnitten hatte ich es letztes Jahr um es zu Weihnachten zu tragen. Irgendwie machte mich das schon sehr nachdenklich, da das nähen immer zu meinem liebsten Hobby gezählt hat und ich dieses Jahr kaum etwas genäht habe und wenn nur kleine Dekosachen. Der neue Vorsatz für das kommende Jahr war also schnell geboren, ich möchte wieder mehr für mich selbst nähen. Ich fange aber direkt an und vielleicht, kann ich das Kleid ja dieses Jahr zu Weihnachten tragen. :)


Sonntag, 2. Dezember 2012

Advent, Advent

Ich wünsche euch allen einen schönen 1. Advent dort draußen. Da habe ich doch versprochen, das ihr mehr von mir lesen werdet und heute ist schon wieder Sonntag. Asche auf mein Haupt.


Wie dem auch sei, die Prinzessin hat sich 2 Tage vor dem ersten Dezember umentschlossen und wollte nun doch unbedingt einen selbstgemachten Adventskalender. Ihr hättet mich mal sehen sollen, letztes Jahr hat unser einziger Bastelladen der Stadt zugemacht und ich hatte keine Zeit um zum nächsten Laden zu fahren, geschweige denn was im Internet zu bestellen. Also gab es dieses Jahr die Sparvariante aus Butterbrottüten und einem alten Holztablett und Weihnachtsdeko. Die Prinzessin ist begeistert und findet ihn viel schöner als den gekauften, den sie letztes Jahr unbedingt haben musste gnädigerweise vom Mamatier bekommen hat. Für nächstes Jahr habe ich mir schon einen überlegt, vielleicht sollte ich schon anfangen im Januar dafür einzukaufen.





Samstag, 24. November 2012

Lebenszeichen

Huhu ihr Lieben,

ich wollte doch mal ein kurzes Lebenszeichen von mir geben. Im Moment ist auf der Arbeit soviel zu tun, das ich kaum dazu komme mich kreativ zu betätigen, geschweige denn Fotos bei gescheitem Licht zu machen.
Aber ich denke das Problem haben einige von euch oder?
Auf jeden Fall wird es ab nächste Woche wieder mehr von mir zu hören geben, ab da rennt mir die Zeit nicht mehr so davon.
Ich freue mich auch schon unheimlich auf die Adventszeit, ihr auch oder seid ihr nicht so die Weihnachtsfans?

Donnerstag, 1. November 2012

Es weihnachtet

Na gehört ihr auch zu den Glücklichen, die heute faulenzen können? Wir zum Glück ja, aber wirklich genießen kann ich es nicht. Ich hab mich wohl bei Halloween verkühlt und liege mit einer dicken Erkältung flach. Nächstes Jahr darf der Prinzessinpapa mit dem Kind um die Häuser ziehen, das steht fest :D.

Dafür nutze ich den heutigen Tag und überlege mir schon fleißig DIY-Weihnachtsgeschenke. Die müssen ja schließlich auch noch fertig werden bis Weihnachten *giggel*  Ein paar habe ich schon zusammen und in einer schönen Liste angelegt.


 Ihr seht die Liste ist noch kurz und da mein Schatz hier mitlist *wink* werde ich ja nicht sein Geschenk hier vorstellen.

Macht ihr auch DIY-Geschenke für eure Liebsten?


Montag, 22. Oktober 2012

Verräter der Magie



Titel: Verräter der Magie
Autor: Rebecca Wild
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320
ISBN: 9783473584178
Preis: 9,99€ *hier kaufen*













Zum Inhalt:
Kira hasst den jungen ian wie die Pest. Kein Wunder: Als einer der mächtigsten Magier der Welt lässt er Feenwesen wie sie einsperren. Um die Menschen vor ihnen zu schützen. Als wären Feen gefährlich! Insgeheim wünscht sie Cian den Tod. Eines Nachts wird er tatsächlich umgebracht. Blöd nur, dass seine Seele entwischt und ausgerechnet in Kiras Kopf schlüpft. Verwzweifelt sucht sie nach einem Weg, wie sie den Schuft wieder loswerden kann.

Meine Meinung:
Das Buch beginnt mit der Ermordung von Cian und man ist sofort in der Geschichte und erlebt den letzten Kampf um die Rettung seiner Seele. Kira die junge Sidhe findet sich eines Morgens bewusstlos auf dem Fußboden wieder und stellt zu ihrem Entsetzten fest, das sich irgendetwas in ihrem Kopf eingenistet hat. Sie kommt ziemlich schnell dahinter, das es sich um die Seele des kurzlich ermordeten Magier Cian handelt und möchte diesen so schnell wie möglich wieder los werden. Und genau da beginnt das Martyrium für die beiden und sie erleben einige Abenteuer zusammen.

Die Autorin behält das ganze Buch über ein gutes Erzähltempo, sodass keine Phasen der Langeweile entstehen können, was bei der Kürze des Buches auch wahrscheinlich nicht schwer fällt. Die Charaktäre sind gut ausgearbeitet und man kann sich mit Ihnen identifizieren. Da ist Kira, die gefangen in einem Reservat lebt und sich plötzlich mit einem toten Magier ihren Körper teilen muss. Ich kann sie gut verstehen, das sie das ein oder andere mal total genervt ist und nicht mehr weiter machen möchte und vieles versucht unter Verschluß zu halten. Ich kann aber auch Cian verstehen, der gerade so dem Tod entronnen ist und glücklich ist, das er einen Körper zum einnisten gefunden hat, zumindest solange wie möglich. Die Nebencharaktäre verblassen etwas neben den beiden Hauptcharaktären, aber vielleicht entwickelt sich das noch in den Fortsetzungen.

Das Buch ist schnell zu lesen und bietet eine nette kurzweilige Unterhaltung. Ich musste doch das ein oder andere mal sehr schmunzel über Kiras sarkastische Art und auch über Cian wie er mit seinem überheblichen Weltbild Kira in den Wahnsinn treibt. Besonders hat mir Pooka gefallen. Ich wünschte so ein Wesen könnte ich mir hier auch halten :)
Was mich aber ein bißchen stört ist, das es wieder eine Serie ist. Heute gibt es kaum noch Bücher, die nicht Teil einer Serie sind, was mich persönlich stört. Ich finde man hätte das Buch ruhig dicker machen können, ich hatte es einem Tag durchgelesen und war sehr enttäuscht, das es wieder eine Serie wird.
Zum Cover muss ich auch sagen, das es  mich überhaupt nicht anspricht, das hätte man vielleicht etwas besser lösen können. Ich weiß es geht um den Inhalt, aber in erster Linie springt mir ja ein Cover ins Auge und dann erst widme ich mich dem Inhalt.

4/5 Sternen

Ich danke Blog dein Buch und dem Ravensburger Buchverlag für das Rezensionexemplar

Samstag, 20. Oktober 2012

Geordnetes Chaos

Einige werden sicherlich gemerkt haben, dass es hier im Moment etwas ruhiger ist. Was nicht daran liegt, das ich keine Ideen habe, sondern einfach an meinem Zeitmangament. Die Tage werden kürzer, also fehlt abends das Licht zum fotografieren, abends denke ich och, denk daran den Post noch zu verfassen für morgen und vergesse es trotzdem. Und so verschiebt sich immer alles weiter nach hinten.

Ja ich glaube man kann sagen mein Blogzeitmanagment ist im Moment alles andere als toll.
Aber damit ist jetzt Schluss. Bei Pinterest habe ich einen tollen Blogorganizer zum ausdrucken gefunden.



Eigentlich ist der Hintergrund in einem himmelblau gehalten, aber mein Drucker möchte nicht mehr in Farbe drucken, diese blöde Ding. Ich finde ja schwarz-weiß geht auch, aber irgendwie flüstert eine Stimme in mir, dass das blaue doch vieeel schön aussieht. 





Es gibt zum ausdrucken, einmal die Wochenübersicht, die ihr oben seht und eine Monatsübersicht. In die Wochenübersicht, könnt aufschreiben, was ihr noch machen müsst für den ein oder anderen Post, wie z.B. einkaufen, Ideen für Post, die ihr diese Woche verfassen wollt, ein Feld für weitere Ideen. Ganz unten könnt ihr auch eure Zahlen eintragen, wenn ihr das kontrollieren wollt oder ob  ihr einen Blogger unterstützen möchtet, mit einer Blogvorstellung oder der Vorstellung einer Idee etc. Mir persönlich hilft es ein bißchen so den Überblick zu behalten, was ich für diese Woche geplant habe.


 In der Monatsübersicht könnt ihr dann eure Post eintragen, wie man sieht nicht viel bei mir. :)





Den Planer zum ausdrucken könnt ihr hier downloaden.

Dienstag, 16. Oktober 2012

Kürbissuppe mit Granatapfel

Die Tage werden kürzer, der Wind pfeift einem eisig um die Ohren und die Bäume lassen ihre Blätter fallen. Ich mag den Herbst, die Wälder werden bunt, man fängt an sich in seine Kuscheldecke zu mummeln und trinkt heiße Schokolade.

Ich bin eigentlich nicht so der Suppenkaspar, aber wenn es kälter wird, gibt es die ein oder andere Suppe bei uns auf dem Tisch. So auch dieses Wochenende, es gab leckere Kürbissuppe. Natürlich möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. :)


Ihr braucht für 4 Personen:

1kg Kürbisfleisch
250g Möhren
1l Gemüsebrühe instant
1 Zwiebel
3 El Butter
1 Becher Schlagsahne
Creme  fraiche
Toastbrot
1 Granatapfel
Edit: 0,5kg Kartoffeln (und noch vergessen aufzuschreiben, obwohl man alles 3x durchliest :))

Zuerst dünstet ihr die geschälte und gewürfelte Zwiebel goldgelb in der Butter an. In der Zwischenzeit schält ihr die Möhren und schneidet sie in Scheiben. Den Kürbis schneidet in Streifen schneiden und das Fleisch herraus trennen und würfeln. Ihr könnt auch den Kürbis mit einem Löffel aushöhlen und später als Suppenterrine nutzen. Wenn ihr fertig seit und eure Zwiebeln in der Zwischenzeit noch nicht verbrannt sein sollten, löscht ihr diese mit der Gemüsebrühe ab. Kocht das ganze kurz auf und schmeißt dann euer Gemüse dazu. Das ganze lasst ihr dann eine halbe Stunde köcheln. Nach der halben Stunde nehmt ihr einen Pürierstab und zerkleinert alles, bis eine schöne glatte Suppe rauskommt. Dann noch die Sahne und die Samen von dem Granatapfel untermischen. Ein paar Samen sollte ihr noch zum dekorieren übrig lassen. Für die Croutons erhitzt ihr Butter in der Pfanne und gebt das kleingeschnitte Toastbrot ohne Rinde hinein und röstet es kurz von beiden Seiten an.
Die Suppe in einen Teller füllen, mit Creme fraich, Granatapfel und Croutons dekorieren und Servieren.



Mittwoch, 10. Oktober 2012

Social Networking

Hey ihr Lieben,

ich habe in den letzten Tagen ein bißchen am Blog getüffelt und neue Socialbuttons in die sidebar eingefügt. Ja das dauert bei mir immer etwas, bin da ja nicht so verziert drin. :)
Ebenfalls habe ich eine Facebookseite und einen Twitteraccount eingerichtet. Da bin ich ja schon öfters nach gefragt worden und natürlich möchte ich euch Lesern auch diese Möglichkeit zum folgen anbieten. Es darf also ordentlich geliked werden. ;)

Die letzten Tage hatten wir hier richtig schönes Herbstwetter, knackig kalt und strahlend blauen Himmel. Die meiste Zeit haben wir draußen verbracht, und sind im Wald herum gestrolcht. Das Bild ist aber schon einige Tage zuvor entstanden, die Prinzessin weilt ja im Moment im Urlaub bei Oma & Opa.

Freitag, 5. Oktober 2012

Very beery

Ach das ist jetzt der fünfte Anfang und ich weiß immer noch nicht wie ich anfangen soll. Eure Resonanz auf den letzten Post ist soooo wundervoll gewesen, das ich euch alle einmal umarmen möchte. Ihr seit ja so süß!
Vielen lieben Dank euch noch einmal :)

So jetzt komme ich aber zum eigentlichen Anliegen. Wer mag kann mir ab sofort bei twitter folgen, dort habe ich seit neustem einen Account. Dafür bitte einmal hier entlang.

Und damit der Post nicht ganz ohne Bilder auskommt, dürft ihr jetzt meine neuste Entdeckung aus dem Kühlregal bewundern. Rote Grütze mit Vanillesauce, weltbewegend, nicht wahr!?
Ihr müsst die Form der Gläser beachten, das Glas der Roten Grütze ist Tulpenförmig und das der Vanillesauce wie eine Miniaturausgabe von den schon kleinen Milchfläschen.
Und ja ich habe das Zeug nur wegen der Verpackung gekauft. :D Falls es einer noch nicht bekommen haben sollte, ich bin ein kleines Verpackungsopfer. Ja ich bekenne mich dazu, Dinge nur wegen der hübschen Verpackung zu kaufen. Aber ich schweife ab. Ich hatte sogar das Glück, das die Verpackung auch noch einen niedlichen Namen trug und der Inhalt schmeckte ebenfalls. Schwein gehabt ;)




Kauft ihr eigentlich auch Dinge, nur aufgrund der hübschen Verpackung?

Sonntag, 30. September 2012

Grey Wall

Heute gibt es mal wieder ein Outfit von mir zu sehen. So oft gibt es das ja nicht bei mir, bin ja kein Fashionblogger, zumal mir dafür die Figur fehlt.
Eigentlich wollte ich ja schöne Bilder vor der Mauer machen, aber der Prinzessinenpapa hatte nicht so die rechte Lust zum Knipsen, daher sind die Bilder leider nicht so geworden wie ich wollte. An dem Gesichtsausdruck sollte ich wohl auch noch arbeiten. Nächstes Mal wirds besser ;)








Mantel/Kette: Primark, Kleid/Schuhe: secondhand via tauschticket.de, Brosche DIY,
 Tasche Louis Vuitton, Schal H&M



Dienstag, 25. September 2012

Gaumenschmaus - lemon curd

Heute habe ich wieder einmal ein schnelles und leckeres Rezept für euch. Vielleicht kennt ja der ein oder andere lemon curd aus England? Ich habe ihn damals bei meiner Londonreise kennen und lieben gelernt!

Kennt ihr eigentlich das Gefühl, das euch die Zeit nur so durch die Finger rinnt? Mir geht es zumindest im Moment so, heute Schulkonferenz, morgen Besprechung für St. Martin, Angebote für die Feste einholen, für die Arbeit mit neuen Lieferanten verhandeln (auf englisch, gar nicht mal so einfach, wenn die Schule schon länger her ist), Messevorbereitungen (Modelle sticken, Ware einkaufen etc.pp.), das Kind durch Mathe boxen usw. und sofort. Ihr seht mir wird nicht langweilig und ich freue mich auf die Herbstferien.



Aber ihr wollt bestimmt noch das Rezept haben oder? Ich hör auch schon auf zu quatschen ;)

Ihr braucht dafür:
3 Zitronen
100g Butter
225g Zucker
2 Eier








Die Zitronen schälen und auspressen. Danach die Butter schmelzen und langsam nach und nach Zitronenschalen, Zitronensaft, Eier und den Zucker beifügen. Das Ganze unter rühren erhitzen, bis der Brei anfängt anzudicken. Dann die Zitronenschalen herausfischen. Weiter rühren bis es schaumig wird und dann in saubere Gläser füllen.


Und dann heißt es nur noch genießen oder genießen lassen.








Dienstag, 18. September 2012

Aus dem Bücherregal

Auf Lovelybooks durfte ich an der Leserunde " Alle meine Wünsche" teilnehmen, vielen Dank dafür!



Titel: Alle meine Wünsche
Autor: Grégoire Delacourt
Verlag: Hoffmann und Campe
Seiten: 127
 Preis: 15,99 €














Inhalt:
Jocelyne führt einen Kurzwarenladen im nordfranzösischen Arras. Die Kinder sind aus dem Haus, und Jocelynes ganze Leidenschaft gilt ihrem Internet-Blog übers Sticken, Nähen und Stricken. Sie liebt ihr kleines Leben, liebt sogar ihren ungehobelten Mann - bis durch einen ungeheuren Lottogewinn alles aus den Fugen gerät.

Meine Meinung:
Das Büchlein war schnell gelesen und ich weiß immer noch nicht, was ich von dem Buch halten soll. Der Schreibstil hält einen auf Distanz, ganz so, als ob man die Geschichte von einem Dritten erzählt bekommt, auch wenn Jocelyne ihre Geschichte selbst erzählt.
Sie betont immer wie glücklich sie ist, dabei hat lebt sie ein Leben von nicht erfüllten Träumen. Die Mutter stirbt früh und der Vater erleidet kurz darauf einen Schlanganfall. Ich konnte mich mit der Figur nicht anfreuden. Sie belügt sich selbst und anstatt etwas an ihrer Situation zu ändern, nimmt sie den bequemen Weg und bleibt in ihrer vermeintlichen heilen Welt. Als sie das Geld gewinnt, braucht sie lange um den Scheck abzuholen und erzählt niemanden davon. Sie schreibt Listen, was sie sich alles von dem Geld kaufen möchte und löst den Scheck doch nicht ein. Als ob sie Angst, das das Geld ihr Leben zerstört, was es im Endeffekt auch tut.
Ich persönlich habe mir aufgrund des Klappentextes gedacht, das doch auch das handarbeiten und der Blog mehr Raum in der Geschichte einnimmt, aber eigentlich ist es nur eine kleine Randerscheinung.
Stilistisch hat mir das Buch gut gefallen.

Bewertung: 3/5

Dem ein oder anderen ist es vielleicht aufgefallen, rechts gibt es jetzt einen kleinen Kasten, indem ihr sehen könnt, welches Buch ich gerade lese und wie weit damit bin. Desweiteren habe ich die Rubrik Bookfriday umbenannt, irgendwie schaffe ich es nicht, immer Freitags Bücher vorzustellen, vorallem nicht so regelmäßig. 
Der neue Name der Rubrik ist "Aus dem Bücherregal".

Samstag, 8. September 2012

Where's the lavender lemonade?

Ich hoffe ihr hattet heute auch so schönes Wetter wie wir. Erinnert ihr euch noch an unser kleines Picknick? Wir hatten dort leckere Lavendellimonade mitgenommen und ich wollte euch doch noch das Rezept dazu aufschreiben.
Jetzt werden sicherlich einige denken, öh jetzt noch ein Rezept mit Lavendel wo er doch verblüht ist? Aber keine Sorge, das Rezept wird getrocknetem Lavendel gemacht. Diesen bekommt ihr z.B. in Apotheken und Reformhäusern.
Das Rezept ist für den Sirup und geht wirklich schnell. Der Sirup hält sich ca. 3 Wochen im Kühlschrank.

Für das Rezept braucht ihr:
3 EL Lavendelblüten
1 Zitronen
250g Zucker

Zuerst presst ihr die Zitrone aus und gebt die ausgepressten Schale und den Zucker in 250 ml Wasser und kocht das Ganze auf. Nehmt den Topf vom Herd, rührt den Zitronensaft und die Lavendelblüten unter und lasst alles abkühlen. Sobald der Sirup abgekühlt ist, passiert ihr diesen durch ein feines Tuch und füllt ihn in eine saubere Flasche. Den Sirup könnt ihr dann mit Mineralwasser auffüllen oder auch einen Schuss in den Sekt geben.



Dann heißt es nur noch genießen :)
Ich bin sehr zwiegespalten, was das Getränk angeht, einerseits ist es sehr, sehr lecker, aber ich reagiere leicht allergisch auf Lavendel und das macht sich bei der Limonade sehr bemerkbar. Husten, Schnupfen, gerötete Augen, das volle Programm.

Habt ihr schon selbst Lavendellimonade gemacht? Wie fandet ihr sie?

Sonntag, 2. September 2012

Hüftgold

Wir hatten dieses Wochenende einen Jubeltag, denn mein Papa hatte Geburtstag. Zu diesem Anlass gab es natürlich leckeres Hüftgold. Mein Stückchen war sehr lecker, mit Marzipan und Mandelstückchen.



Das andere Thema ist, ich wurde schon öfters gefragt, ob ich nicht auch eine Facebookseite für meinen Blog einrichte. Wenn ich ehrlich bin weiß ich das nicht so recht. Bei richtig großen kann ich das ja verstehen, aber bei meinen Blog? Ich weiß nicht. Was meint ihr denn dazu?

Mittwoch, 29. August 2012

Die Verwandlung

Vor kurzem haben wir ja unseren Flur renoviert und im Zuge dessen, habe ich an ein paar Möbel Hand angelegt. Wir sparen im Moment auf ein neues Schlafzimmer, daher war die Devise im Flur, keine neuen Möbeln zu verwenden.

Unser Schuhschrank ist ein kleiner Dreh- und Angelpunkt in unserem Flur. Einmal natürlich um einen Teil *hüstel* unserer Schuhe zu verstauen, zum anderen steht dort unser Spiegel und auch als kleine Ablagefläche wurde er bis dato genutzt. Leider fiel er vor Jahren einem Mascaraübergriff seitens meiner Tochter zum Opfer und sah seitdem nicht mehr schön aus. Um genau zu sein, hätte ich ihn am liebsten entsorgt, aber wie oben schon erwähnt, die Devise lautete keine neuen Möblen. Also habe ich mich bei schönem Wetter mit dem guten Stück auf den Balkon verkrümmelt, abgeschliffen und mit Buntlack weiß gestrichen. Nicht perfekt, aber für meine Verhältnisse reicht es völlig aus. Die Holzknöpfe habe ich durch Porzellanknöpfer von Ikea ersetzt. Insgesamt hat mich der ganze Spaß ca. 20€ gekostet, wobei der Lack das teuerste war und davon ist noch reichlich übrig.

vorher



nachher:




Samstag, 25. August 2012

New in

Die erste Arbeits- und Schulwoche liegt hinter uns, und der Alltag uns schon wieder fest in seinem Griff. Schade eigentlich, ich hatte gehofft er holt uns nicht ganz so schnell ein, aber so ist das nunmal. So jetzt aber genug gejammert, dafür seid ihr ja schließlich nicht hier oder?

Gestern ist mein neues Kleid von Tauschticket eingetroffen und das wollte ich gerne zeigen. Jaja es ist schon wieder lilla, wie man hier so schön sagt. Ich mag die Farbe aber auch sehr gerne und nein, es nicht der letzte Versuch, wie mancher jetzt denken  mag.
Es ist von 3Suisses und aus einem dünnem Wollstoff, mit einem leichten Satingürtel. Ich finde sowas ja herrlich für die Übergangszeit oder für laue Sommernächte. Ein Tragebild kommt bei nächster Gelegenheit, ich wollte mich jetzt nicht reinschmeißen und mein Wohnungschaos im Hintergrund haben. :D



Für alle die Tauschticket noch nicht kennen kommt hier nochmal eine kleine Einführung.
Wie der Name ja schon vermuten lässt, ist es eine Tauschplattform. Ihr könnt dort fast alles vertauschen, von Bücher, Klamotten, Kosmetik, Schmuck, Deko bis hinzu Lebensmitteln ist dort alles vertreten. Bezahlt wird mit einer virtuellen Währung, den Tickets. Ihr könnt den Preis eurer Sachen selbst festlegen von 1-5 Tickets. Es gibt keine Vorgabe, wieviel ein Ticket wert ist. Viele rechnen pro Ticket 5€, und bei beliebten Dingen kann man auch sagen, die Nachfrage bestimmt das Angebot. ;)
Pro Artikel könnt ihr 3 Bilder hochladen und müsst den Zustand des Gegenstandes angeben. Macht diese Angabe sehr genau, vorallem bei Büchern(!), dann weiß derjenige, der es ertauschen möchte woean er ist und man vertauscht die Sachen schneller, als wenn man nur gut hin das Feld schreibt. Bei Klamotten (von H&M und Primark habe ich dort auch schon welche gesehen)sind natürlich die Maßangaben noch von Vorteil, da ja selbst vom gleichen Hersteller die größen total unterschiedlich ausfallen können. Wenn jemand bei euch tauscht, habt ihr 7 Tage Zeit den Tausch zu bestätigen oder abzulehnen. Bestätigt ihr, sollte das Teil innerhalb vo 14 Tagen bei eurem Tauschpartner ankommen und ihr werdet für den Tausch bewertet. Die Versandkosten müsst ihr tragen! Solltet ihr etwas ertauschen wollen, fällt eine kleine Tauschgebühr von 0,49 cent an und ihr müsst keine Versandkosten zahlen.
Vielleicht hat ja der ein oder andere Lust sich anzumelden. Ich würde mich freuen, wenn ihr es über meinen Werbelink machen würdet, ist aber kein Muss versteht sich :)
Solltet ihr die ersten 5 Artikel hochgeladen haben, könnt ihr euch auch ein Gratisticket per sms sichern.
Im Endeffekt müsst ihr euch Tauschticket wie einen großen Flohmarkt vorstellen, es gibt jede Menge Schrott, aber hin und wieder gibt es dort die ein oder andere Perle. :)
Meiner Erfahrung nach, bekommt man seine Sachen schneller weg, wenn man keine überzogenen Preise nimmt. Für das Kleid oben habe ich 2 Tickets und die Tauschgebühr gezahlt, ein sehr guter Preis wie ich finde.

Montag, 20. August 2012

Wir lernen furbysch

Na habt ihr auch alle die Hitze gut überstanden? Wir haben es gestern ganz ruhig angehen lassen und eher so vor uns hingedüppelt. Zum Nachmittag zogen bei uns einige Wölckchen auf und es wurde unerträglich drückend, man konnte noch nichtmal auf dem Balkon sitzen, ohne das sich mein Asthma gemeldet hätte.

An Essen war bei der Hitze nicht zu denken, aber ein bißchen plagte uns der Hunger schon. Daher gab es Salat mit Hirtenkäse und roter Beete, garniert mir Balsamicoessig und Öl. *mjam*



Am Vormittag waren wir noch auf dem Trödelmarkt, leider habe ich für mich nur ein Paar Schuhe gefunden und keine Deko :(



Die Prinzessin war dafür überglücklich, denn wir haben jetzt ein neues Haustier :) Bei uns ist nämlich ein kleiner Furby namens No-loh eingezogen. Wir waren gestern ganz eifrig am furbysch lernen, damit wir verstehen, was der kleine Kerl möchte. Er scheint sich ganz wohl zu fühlen, denn er fängt schon an deutsche Worte zu sprechen.




Leider ist der Urlaub schon wieder vorbei und ich muss heute wieder arbeiten gehen. Schade, man könnte sich an so ein Lotterleben gewöhnen.

Samstag, 18. August 2012

www.strawberrygossip.de

Hey ihr Lieben,

vielleicht habt ihr es schon bemerkt. Hab heute ist mein Blog unter der Domain www.strawberrygossip.de erreichbar, natürlich funktioniert die blogspot.com - Adresse immer noch. :)

Das ganze ist vollkommen kostenlos im Rahmen der Aktion:  Domain Sponsoring für Fahsion Blogger by Kleidung.com. 
Alle weiteren Infos erhaltet ihr hier.
An dieser Stelle noch einmal Vielen Dank an Kleidung.com 

Donnerstag, 16. August 2012

Wusstest du schon...



Gestern Nachmittag auf dem Balkon dürfte ich eine Unterhaltung meiner Prinzessin mit ihrer Freundin belauschen und habe dabei einiges gelernt.
Man sollte ja nicht meinen wie weltklug die jungen Damen schon sind und so kam die Unterhaltung über Puppen über Puppenkleidung hin zu den Jungs. Man war sich doch recht schnell einig das Jungs komisch sind und überhaupt, warum Jungs immer Mädchen küssen müssen. Denn so habe ich gestern gelernt küssen ist das widerlichste auf der Welt, was es gibt, darüber waren sich die Damen ziemlich einig. Aber es wurde auch angemerkt das Jungs stark sind und gerne beschützen und Jungs weinen nicht. Denn noch komischer als ein Junge der küsst, sind Jungs die weinen.
So haben wir wieder was dazu gelernt würde ich sagen. :) Ich musste ja sofort an The Cure denken "Boys don´t cry" und habe es dann doch gleich mal umgesetzt.
Solltet ihr einmal einen Topf voll Lebensweisheiten erhalten wollen, gebe ich euch den Tipp euch unauffällig auf einen Spielplatz zu setzten und einfach nur den Gesprächen lauschen, ihr werdet ganz viel Neues zu hören bekommen.

Ich habe mich auch von meinem Header getrennt. Er war mir einfach zu überladen und ich wollte gerne etwas einfaches und klares haben.

Dienstag, 14. August 2012

Picknick - Time

Hey ihr Süßen,

genießt ihr auch das schöne Wetter im Moment? Am Samstag haben wir unseren Picknickkorb eingeweiht und haben uns einen schönen Tag im Park gemacht.



Mit Kindern ist der Park echt klasse. Tiergehege zum bestaunen, eine leider veraltete Minigolfanalge und einen richtig coolen Spielplatz mit Wasserspielplatz. Wir haben dort am Samstag ganze 6 Stunden verbracht. Die Prinzessin und ich sind über unseren städtischen Radweg dorthin gefahren und mein Held ist zu Fuß vorgegangen, da sein Fahrrad im Moment nicht möchte.
Ich muss schon sagen, das ich Blut und Wasser geschwitzt habe mit dem riesen Picknickkorb auf dem Gepäckträger. Wir haben ihn gut festgezurrt, aber die Angst das alles fällt bleibt. :) Es ist aber nichts passiert, zum Glück, ich glaube die Gläser hätten einen Sturz nicht überlebt.



Angekommen haben wir uns dort ein schattiges Plätzchen am Baum gesucht und es uns gemütlich gemacht. 6 Stunden gedöst, gelesen, geschlemmt und Wasserschlachten geschlagen. So kann man einen Samstag schon verbringen und die Prinzessin ist glücklich um kurz vor 7 auf der Couch eingeschlafen.

Zum Schlemmen hatte wir ein Picknickbrot dabei, Vanillecreme mit Brombeeren, Weintrauben, Erdbeeren, Bananen, Miniwürstchen, Couscoussalat und Köttbular. Ihr könnt euch sicherlich denken, das wir fast die Hälfte wieder mitgenommen haben. ;)


Rezepte werden nachgereicht :)

Samstag, 11. August 2012

Konfettieis

Ist das Wetter bei euch auch so schön? Bei uns ist der Sommer diese Woche endlich wieder da. Es ist dieses Jahr aber auch ein auf und ab mit dem Wetter, ich hoffe nicht, das es jetzt jeden Sommer so wird.

Wir haben am Mittwoch das schöne Wetter genutzt und sind zur Eisdiele in die Stadt gelaufen und habe unser Eis am kühlen Brunnen vertilgt. Die warmen Füße im kalten Wasser gekühlt, eine kleine Wasserschlacht gemacht und festgestellt, viele Eltern lassen die Kinder nicht ans Wasser; sie könnten ja nass werden. Mir Rabenmutter ist das bei so einem warmen Wetter aber egal, es ist nur Wasser und trocknet wieder.



 Dann ist auch noch mein Picknickkorb eingetrudelt und ich bin verliebt. Genau so einen wollte ich seit Jahren haben und nun steht er in seiner Pracht vor mir. Mit Porzellanteller und kleinen Gläsern. Aber sehr selbst. :)






Mittwoch, 8. August 2012

Feste soll man feiern

Gestern feierte meine Omi ihren 80. Geburtstag. Es war eine schöne Familienfeiern mit ausgedehntem Frühstück und abends sind wir essen gegangen, incl. Überraschungsbesuch. Ich hoffe wirklich das ich in dem Alter noch so rüstig bin :)

Als Geschenk gab es von uns einen kleinen Korb voll mit Leckereien und einer selbst gegossenen Kerze im Mokkatässchen. Natürlich habe ich vergessen ein Bild zu machen, daher gibt es nur den Schnappschuss, bevor er zum Frühstück geplündert wurde. Meine Oma hat sich richtig gefreut, vorallem weil sie auch noch das Körbchen behalten darf. Süß oder? :)











Montag, 30. Juli 2012

Waidmanns heil

Hey ihr Lieben, ich hoffe ihr hattet ein tolles Wochenende. Wir haben die sonnigen Tage genutzt und es uns auf dem Balkon bequem gemacht, Bücher gelesen, Cocktails geschlürft und die letzten Tage ohne die Prinzessin genossen. Die war nämlich 3 Wochen bei Oma & Opa und nun ist unser kleiner Wirbelwind wieder da.

Am Wochenende ist auch mein neues Nähkästchen bei mir eingezogen. Naja eher Stickkästchen, da ich das Kästchen für meine gestickten Bildchen und Ohrringe nutze.




Meine Tante geht einmal im Jahr auf einen Hobbymarkt um dort ihre Sachen zu verkaufen und dieses Jahr nimmt sie meine Sachen mit. Ich bin am überlegen, ob ich sie auch sonst evtl. anbieten soll. Die Frage ist natürlich immer ob es anderen auch gefällt. :) Was meint ihr?
Ich hab kleine Ohrklipse bestickt, also auch  tragbar ohne Ohrlöcher, Broschen und Bilder. Füchse, Moustache, Vögelchen etc. pp.

Hier seht ihr mal mein Füchse mit selbsgebastelten Kärtchen.