Freitag, 24. Februar 2012

Goodbye Winter

Die Woche ist nur so an mir vorbei gezogen. Im Moment gibt es so viel zu tun auf der Arbeit und oft nehm ich auch noch etwas mit nach Hause.
Der Frühling naht mit ganz großen Schritten. Morgens begrüßen einen zwitschernd die ersten Vögel und die Kastanie vor dem Fenster trägt schon dicke Knospen. Es ist morgens hell und auch noch um 6 Uhr abends.
Ich kann es kaum erwarten, das es noch wärmer wird und die Tage richtig lang :)

Und zum Abschluss gibt es jetzt die letzten Winterbilder von mir. Das erste ist das Flurfenster bei meinen Eltern, morgens bei -17°C waren die Scheiben von innen total vereist. Man muss dazu sagen, es sind noch alte Buntglasfenster mit Holzrahmen aus den 40ern :) Und das zweite ist vom letzten Wochenende, das letzte aufbäumen des Winters ;)




Montag, 20. Februar 2012

Tüp Tüp Helau

Ich hoffe ihr habt alle den Rosenmontag gut überstanden. Wir sind eigentlich nicht so jeck, aber für die Prinzessin sind wir natürlich auf unseren kläglichen Rosenmontagszug gegangen.
Wir sind jetzt erstmal mit Süßigkeiten für eine Woche eingedeckt, wobei die Prinzessin schon einiges aussortiert hat.



Bei uns wurden auch seltene Ballonkatzen gesichtet.


Freitag, 17. Februar 2012

Flying needle

Endlich Wochenende. Ihr glaubt gar nicht wie ich mich die ganze Woche darauf gefreut habe. Ich hatte dank kranker Prinzessin ein paar schlaflose Nächte und muss unbedingt Schlaf nachholen. Von daher werde ich ein ruhiges, langes Wochenende genießen und einem meiner Hobbys nachgehen.
Was habt ihr denn so für Hobbys?


Sonntag, 12. Februar 2012

Love Sweet Chestnuts

Nachdem ich euch im letzten Post eine Liebe von mir offenbart habe, gibt es heute die Nächste.

Ich bin unsterblich in Maronen verliebt. Wenn es Winter wird, freue ich mich wie ein kleines Kind auf den Weihnachtsmarkt, um dort genüsslich meine Maronen verschlingen zu können. Leider werden die ja von Jahr zu Jahr teurer und die Tüten im Gegensatz dazu immer kleiner.

Mein kulinarisches Schlaraffenland ist Frankreich. Dort gibt es leckeren Maronenjoghurt und extrem leckere Maronencreme.
Ich möchte euch heute die Maronencreme vorstellen.



In der Packung sind 4 Metalldöschen enthalten. Die Dose ansich ist vom Design her genau mein Wetter. Ich spüle sie aus und nehme sie immer als Kleinkramaufbewahrung. Jedes Döschen hat praktische Weise eine Lasche zum Aufziehen auf dem Deckel.






Die Creme hat eine ähnliche Konsitenz wie Marmelade. Der Geschmack ist süßlich herb. Viele aus meinem Bekanntenkreis mögen sie nicht, aber es sind auch genau die Leute, die keine Maronen mögen. ;) Es ist wirklich nicht für jeden etwas, aber für Maronenliebhaber ein unbedingtes Muss.
Am besten schmeckt sie mir Sonntags beim Frühstücken auf einem leckeren Brötchen :)



Freitag, 10. Februar 2012

Bookfriday

Habe ich euch eigentlich schon einmal erzählt das ich Alice im Wunderland liebe? Nicht, dann wisst ihr es jetzt ;)

Als Kind habe ich die Bücher verschlungen. Alice im Wunderland und Alice hintern den Spiegeln. Ebenso war ich richtig vernarrt in den Disneyfilm. Ich liebe noch heute Alice Kleidchen und Schuhe.
Ich denke den meisten ist die Geschichte von Alice im Wunderland bekannt, von daher werde ich da nicht näher drauf eingehen.

Ich möchte euch heute diese wunderbare Ausgabe zeigen, die ich zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen habe.



Die Ausgabe ist bei dem Verlag Books of Wonder aus New York erschienen und ist in englischer Sprache.

Ein Schutzumschlag schützt das Buch vor Dreck und Speckfingern. Was ich persönlich toll finde ist, das der Buchumschlag genauso gestaltet ist wie der Schutzumschlag. Ich finde es immer schade, wenn der Schutzumschlag wunderschön ist, das Buch aber nur in einer schnöden Unifarbe daher kommt.



Begeistert bin ich auch von dem goldenen Buchschnitt. Ich finde so etwas wertet das Äußere eines Buches schön auf.




Das Papier hat eine tolle Qualität und fühlt sich richtig glatt an. Ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll :) Die Schrift ist schön gleichmäßig und in einer angenehmen Größe gedruckt.




Die Ausgabe zieren die gedruckte Holzschnitte von John Tenniel, der vor über 125 Jahren Alice im Wunderland illustriert hat. Ich finde die Zeichnungen wunderschön und würde sie mir als Druck in die Wohnung hängen :)


Mittwoch, 8. Februar 2012

A Cupcake for tea

Am Wochenende habe ich mich mal an Fimoanhängern versucht. Es ist schon Ewigkeiten her gewesen, das ich das Zeug in den Fingern hatte. Das Ergebnis ist so Lala, ich bin halt doch nicht so die Knetkünstlerin ;)
Fimo und auch die Haken zum Anhängen gibt es bei Obi oder in einem gut sortierten Bastelladen.


Montag, 6. Februar 2012

Flohmarktfund

Gestern waren wir auf dem Flohmarkt. Natürlich nicht draußen, wer stellt sich bei der Kälte schon freiwillig mehrere Stunden hinter einen Stand, wenn er es nicht gerade beruflich macht? Zwar wurde die Halle mit mehreren Heizpilzen geheizt, aber es war trotzdem verdammt kalt, sodass wir nur schnell drüber gehuscht sind und uns dann schnell auf den Weg nach Hause gemacht haben.

Und da wir wirklich schnell durch die Halle gesaust sind, habe ich nur eine kleine, aber dafür feine Gebäckschale gefunden. Das gute Stück hat zwar 1-2 kleine Macken, aber ich finde sowas ja immer toll. Die Teile erzählen dann eine Geschichte und die Dame erzählte mir, das sie die Gebäckschale kurz nach ihrer Hochzeit (1952) geschenkt bekommen hat und nun keine Verwendung mehr dafür hat. Glück für mich :)







Blaue Hortensie (Rainer Maria Rielke)

 So wie das letzte Grün in Farbentiegeln
sind diese Blätter, trocken, stumpf und rauh,
hinter den Blütendolden, die ein Blau
nicht auf sich tragen, nur von ferne spiegeln.
'Sie spiegeln es verweint und ungenau,
als wollten sie es wiederum verlieren,
und wie in alten blauen Briefpapieren
ist Gelb in Ihnen, Violett und Grau;
Verwaschenes wie an einer Kinderschürze,
Nichtmehrgetragenes, dem nichts mehr geschieht:
wie fühlt man eines kleinen Lebens Kürze.
Doch plötzlich scheint das Blau sich zu verneuen
in einer von Dolden, und man sieht
ein rührend Blaues sich vor Grünem freuen.


Sonntag, 5. Februar 2012

Big in Japan

Heute möchte ich euch noch ein Geburtstagsgeschenk von mir zeigen.
Nein nicht den Obstsalat, sondern diese zuckersüße Schale. Ist sie nicht süß? Ich mag ja die kleinen Kokeshis und das karierte Design. Die Schüssel habe ich gleich zweimal geschenkt bekommen, einmal in grün und einmal in blau. Da sie einfach die perfekte Größe für Obstsalat, Müsli und Co. haben sind die beiden auch schon oft zum Einsatz gekommen.
Ich werde es mir jetzt auf der Couch gemütlich machen und einen erholsamen Sonntag ausklingen lassen um frisch in die Woche zu starten. :)


Samstag, 4. Februar 2012

Ein Big Mac ist ein Big Mac, aber die nennen ihn Le Big Macke. - Cheesburger ala Pulp Fiction




Manchmal muss man sich auch etwas gönnen beim Essen. Und da mich eine richtig fiese Erkältung 4 Tage lang an mein Bett fesselte und mir die Stimme raubte, brauchte mein Kröper unbedingt etwas kalorienreiches zu Essen. Ich habe zwar dank der Erkältung fast 4 kg abgenommen, aber mein Körper lechzt einfach nach etwas fettigem und reichhaltigem was ihn wieder zu Kräften kommen lässt. ;)

Von daher gab es heute Big Kahuna Burger, ala Pulp Fiction und Steakhouse Frites. Und damit ihr euch den Burger auch zu Hause nachbauen könnt, hier das Rezept.

Zutaten für 1 Burger:
250g Rindergeacktes oder einen tiefgefrorenen Patty
1 Burgerbrötchten
1 Scheibe Ananas
Teriyaki Sauce
1 Scheibe Käse
Tomatenscheiben
Salatblätter
wer mag darf auch gern noch 1-2 Zwiebelringe drauf legen

Ihr träufelt ein paar Tropfen Teryakisauce auf das Fleisch und reibt dieses damit etwas ein. Dann das Fleisch braten. Danach die Ananasscheibe ganz kurz in der Pfanne braten, nur so das sie leicht warm ist, da sie sonst den Burger sehr schnell kalt werden lässt und zu süß ist. Wer mag kann das Brötchen auch noch kurz auf dem Toaster angrillen, ist aber kein Muss. Den Burger in beliebiger Reihenfolge belegen. Auf das Fleisch kommt noch folgende Spezialsauce.

Zutaten für Specialsauce (4 Portionen):.
1 Cup braunen Zucker
1 Cup Tomatenketchup
3 EL Senf

Alle Zutaten in einen Topf geben und bei schwacher Hitze solange köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

P.S.: Habt ihr eigentlich auch das Problem das Blogs die ihr eigentlich verfolgt nicht im Dashboard angezeigt werden? Also neue Beiträge meine ich. Manchmal erscheinen dann Beiträge mancher Blogs und manchmal tagelang kein Einziger.