Mittwoch, 30. Mai 2012

Morgen gibt es Reis

Seit heute hat meine kulinarische Zeitungssammlung Zuwchs bekommen, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich muss ja gestehen, ich kann kaum an einer stylischen Back- oder Kochzeitschrift vorbei gehen, ohne das sie mir ins Ohr flüstern und wie von selbst in den Einkaufswagen hüpfen. Sehr zum Leidwesen meines Mannes, der bei jeder neuen Errungenschaft leidenschaftlich die Augen verdreht. Natürlich nur um mich zu ärgern. ;)

Kommen wir nun zum Magazin. Es ist seit dem 25. Mai in Deutschland erhältlich und kommt ursprünglich aus Amerika. Der Foodstylist Paul Lowe schreibt seit einigen Jahren erfolgreich den Foodblog Sweet Paul. Das erste Magazin erschien 2010 in Amerika. Ich bin schon seit längerer Zeit begeisterte Leserin des Blogs und freue mich das es das Magazin endlich auf deutsch gibt, da ich doch manchmal Probleme habe die amerikanischen Maßeinheiten umzustellen.



Die Erstausgabe wird mit 40.000 Exemplaren vertrieben. Nicht wirklich viel, von daher sollte man schnell sein.
Ich habe mir auch schon Notizen gemacht und beim spontanen durchblättern 3 Rezepte zum ausprobieren gefunden. Vorallem die eingelegten Radieschen mit Zwiebeln haben mir es angetan. Die werde ich aber erst zum August machen, das sie für meine Oma zum Geburtstag sind. Das Picknickbrot habe ich mir schon fest vorgenommen und auch der Zitronenkuchen sieht einfach nur fantastisch aus.

Und denk dran bis morgen habt ihr noch Zeit bei meinem Gewinnspiel mitzumachen.


Montag, 28. Mai 2012

Einmal Asien, Alaska, Afrika und zurück

Ich wünsche euch noch Frohe Pfingsten! Das Wetter hier war traumhaft und gestern haben wir mit meinen Eltern einen Ausflug in die Zoom - Erlebniswelt gemacht.
Wir haben den Ausflug von meinen Eltern geschenkt bekommen und sind gestern morgen schon früh nach Gelsenkirchen gefahren. Was auch wirklich eine gute Idee war, denn zum Nachmittag wurde es wirklich voll dort.



Der Zoo ist wirklich schön, man kommt den Tieren sehr nah und die Gehwege sind eben, was ein unheimlicher Vorteil ist bei der Weitläufigkeit des Zoos. Es gibt dort 3 Themenwelten (Afrika, Asien, Alaska), jede Menge Spielplätze und genügend Büdchen bei denen man Essen, Trinken und Schnick Schnack kaufen kann. Was ich schon etwas störend finde sind die Eintrittspreise; 17,50 € für Erwachse und 11,50€ für Kinder. Das heißt für uns drei sind das 46,50€. Dann hat man aber weder die Anreise, die Parkgebühren oder etwas zu Essen gekauft. Und egal ob man sich etwas mitnimmt oder dort kauft, für eine kleine Familie kostet so ein Zoobesuch schon mal locker 80-100€. Ich finde das ist eine wahnsinnige Menge Geld und man überlegt sich heute 3x ob man dort hinfährt oder nicht. Und für den Preis erwarte ich saubere Toiletten! Wir waren um kurz vor 10 da, der Zoo öffnet um 9. Ich musste natürlich sofort auf Toilette und diese war schon völlig versifft, es gab keine Handtücher zum abtrocknen und von 4 Seifenspendern waren 3 leer. Currywurst/Pommes solltet ihr dort auch nicht essen, nicht wegen dem Preis, sondern weil es absolut ekelig geschmeckt hat. Das war alles aber keine Currywurst und ungesalzene, wabbelige Pommes....

Ich habe für euch die schönsten Bilder raus gesucht, denn ich habe eine Menge gemacht, aber den meisten Tieren war einfach zu heiß, sodass man sie nur dösen sah. Völlig verständlich wie ich finde ;)

















Mittwoch, 23. Mai 2012

Ich habe eine Wassermelone getragen - Wassermelonendrink

Heute und gestern war es hier schön warm, nicht extrem, sondern angenehme 27°C. Ich finde ja warm genug und nicht zu heiß ;) Die Prinzessin erweitert im Moment ihre Sammlung blauer Flecken und Schrammen, wie es sein sollte bei kleinen Wildfängen.
 
Wir habe die Sonne bei uns auf dem Balkon genossen und uns mit einem Wassermelonedrink und Wassereis abgekühlt.



Einfach mal die Beine hochlegen, ein Buch lesen und abschalten. Sowas tut unheimlich gut nach der Arbeit. Ich finde es schon wichtig für mich, neben der Arbeit, einem Schulkind und Haushalt immer wieder Auszeiten für mich selbst zu nehmen, um meine Akkus aufzuladen.


Und hier das "Rezept" für die kühle Erfrischung:




Sonntag, 20. Mai 2012

Served on a Plate

An Muttertag habt ihr ja schon einen kleinen Blick auf mein neues Tablett werfen können und heute wollte ich es nochmals ohne Deko zeigen. Ihr werdet es aber bestimmt noch öfter zu sehen bekommen.



Für ein Tablett braucht ihr folgende Sachen:
1 Holztablett
Acrylfarbe
beidseitige Klebefolie
Stoff
Sprühlack

Zuerst wird das Tablett mit der Acrylfarbe gestrichen. Den Vorgang gegebenenfalls mehrfach wiederholen. Gut trocknen lassen. Dann klebt ihr die Folie auf die innere Tablettfläche und klebt vorsichtig den Stoff auf, sodass es keine Bläschen gibt. Danach schneidet ihr mit einem Skalpel vorichtig den überstehenden Stoff an den Seiten ab. Wenn alles fertig ist, sprüht ihr das komplette Tablett mit Sprühlack ein, um es gegen Wasser und Schmutz resistent zu machen. Ihr wollt euer Tablett ja später auch mal abwischen können ;)
Und fertig ist es.

Hier noch mal zu sehen, mit meinen kleinen Milchfläschen die gestern eingetroffen sind. Mit 10 Stück bin ich erstmals versorgt für meine Projekte.




Freitag, 18. Mai 2012

A appel a day keeps a doctor away - Apfelkuchen

Ich hoffe ihr habt den gestrigen Vatertag gut überstanden. Ich muss gestehen, wir haben noch nie Vatertag gefeiert, geschweige denn das mein Vater auf irgendwelche Sauftouren gegangen ist. Ich bin nicht getauft, finde es aber schade, das sich kaum einer dafür interessiert, das es ja in erster Linie Christi Himmelfahrt ist. Nun ja seis drum ;)

Wir haben gestern den sonnigen Tag genossen und haben nachmittags noch einen schnellen Apfel-/Bananenkuchen gebacken. Der Kuchen ist wirklich schnell gemacht, und wer mag kann die Banane weg lassen und einen reinen Apfelkuchen machen.

Ihr braucht folgende Zutaten:

1 Becher Creme fraiche (ihr könnt aber auch Mascarpone nehmen)
2 Eier
70 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
3-4 Äpfel
1 Banane
1 runden Blätterteig
etwas Haselnusskrokant




Wir nehmen immer Blätterteig aus Frankreich, ich meine aber in Deutschland gibt es mittlerweile auch runden Blätterteig. Er muss nur groß genug sein, sodass er noch etwas am Rand der Springform hoch geht.
Zuerst rührt ihr die ersten 4 Zutaten zusammen, dann legt ihr den Teig in der Springform aus und füllt die Flüßigkeit hinein. Die Äpfel werden geschält, entkernt und geviertelt. Oben die Äpfel fächerartig einschneiden (vorsicht, nicht durchschneiden!) und in die Flüßigkeit gelegt. Danach weden Bananenstückchen in die Zwischenräume gesteckt. Achtet darauf, da die Banane nicht mehr zu sehen ist, diese wird nämlich beim backen schwarz. Aus Fehlern lernt man ja ;) Dann noch Haselnusskrokant drüber streuen und das Ganze bei 175°C für eine halbe Stunde in den Backofen schieben.




Wie ihr auf dem Bild seht, sieht die Banane nicht so appetitlich aus, von daher schön verstecken :)
Ich habe nach dem Backen auch noch etwas Haselnusskrokant über den Kuchen gestreut.

Guten Appetit!


Dienstag, 15. Mai 2012

Gewinnspiel

Endlich ist mein Päckchen angekommen. Ein bißchen habe ich ja schon gehibbelt, da ich das Gewinnspiel schon etwas früher starten wollte, aber nun ja.
Ich hatte euch ja hier schon berichtet, wie sehr mich Stef´s Journal beeindruckt hat. Danach kam mir meins doch recht mickrig vor. Es musste etwas neues her und das alte Buch wandert mit mir durch die Weltgeschichte, damit ich unterwegs meine Ideen aufschreiben kann.


 






Damit ihr auch wisst, worüber ich rede, habe ich heute in beide Bücher schon mal eine Kleinigkeit gekritzelt. Das große schwarze Buch ist sozusagen meine to-do-Liste. Dort schreibe ich alle Ideen in schön rein, mit Farbe. In das rosane Buch kommen schöne Erinnerungen.





Das rosane Buch ist ein MyMemo Buch von Rico Design. Jede Seite ist anders gestaltet, sodass man schöne Erinnerungen individuell festhalten kann. Ich freue mich jetzt schon darauf das Buch weiter zu füllen!
Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem Buch:



Und jetzt kommt das Beste: Ihr könnt ein super Journalpaket bei mir gewinnen!

Das Paket besteht aus:

1 DIN A 4 großes Zeichenbuch mit Spiralbindung
1 MyMemo Buch in Rosa von Rico Design
1 Filzaufkleber im Erdbeerdesign
1 Packung Sprechblasenaufkleber
1 Packung Fotoecken
3 Rollen Maskintape in 3 Designs
3 Rollen weißes Spitzenklebeband

Mit diesem Paket könnt ihr direkt loslegen und habt einen guten Grundstock zum Journalen.


Teilnahmebedingungen:

1. Ihr seid regelmäßige Leser meines Blogs

2.Hinterlasst unter diesem Blog einen Kommentar

3. Für einen Werbungspost auf eurem Blog, wandert ein zweites Los in den Lostopf.
Dafür dürft ihr das untere Bild gerne mitnehmen.

4. Das Gewinnspiel endet am 31.05.2012

Viel Glück


Sonntag, 13. Mai 2012

Muttertag

Heute morgen bin ich ganz lieb mit einem kleinen süßen Muttertagsfrühstück geweckt worden. Dazu gab es noch ein süßes Geschenk, was das Herz einer Mutter höher schlagen lässt.



Auf meinem neuen Tablett wurde mir ein leckeres Erdbeershake und ein Muffin gereicht. Natürlich hat der Papa noch etwas geholfen.

Und gleich geht es noch als Wahlhelfer auf zur Landtagswahl. Seitdem ich 16 bin, bin ich bei jeder Wahl als Wahlhelfer aktiv. Man bekommt 25€ Entschädigung für ein bißchen rumsitzen und bekommt noch einen Minieinblick ins Wahlgeschehen. Das Töchterchen vergnügt sich derweil beim Kaffetrinken mit Oma, Uroma und den Rest der Familie.


Donnerstag, 10. Mai 2012

Rosen wo hin man blickt

Erstmal eine fröhliches Hallo an meine neuen Leser *wink* Es sind ja ein paar dazu gekommen in den letzen Tagen.

Heute habe ich ein wirkliches Mini DIY für euch. Passend zu meinen schönen Geschirr, habe ich mir Stoffservietten genäht. Wenn man schön auftischt, dann schon richtig oder?
Und vielleicht ist es ja für den ein oder anderen noch ein kleines Muttertagsgeschenk. Mama zum Brunch einladen oder den Frühstückstisch schön decken und dann die schnieken Servietten auf den Tisch. Ob eure Mutter solche Servietten gebrauchen kann müsst ihr natürlich selbst wissen. ;) Für vier Servietten benötigt ihr fürs zuschneiden und nähen ca. 1 - 1,5 Std.







Einen Stoff eurer Wahl nehmen und in vier gleich große Vierecke schneiden. An jeder Seite habt ihr 1cm Saumzugabe. Diese schlagt ihr zweimal ein und zwar zweimal 0,5 cm, sodass die Stoffkante auf der Unterseite nicht zu sehen ist. Und fertig. Mehr ist es nicht :)


Und hier meine fertigen Servietten :)






Montag, 7. Mai 2012

Tischlein deck dich

Am 1. Mai waren wir ja auf dem Trödelmarkt und dort habe ich Ausschau nach schönen Sammelgedecken gehalten. Ich habe mir vorgenommen, eine kleine Armada von diesen hübschen, kitschigen Dingern zu sammeln.

Meine Oma hat auch etliche und zu jedem Familien Kaffeetrinken wird der Tisch schön damit gedeckt. Ich kenne das seit meiner Kindheit und möchte diese Tradition gerne fortführen. Meine Oma liegt mir doch sehr am Herzen und bestimmte Familientraditionen sollte man einfach fortführen :)

Am Dienstag dürften daher diese zwei Schätzchen mit nach Hause wandern, beide zusammen für gerade mal 7€.



Ich hatte dort auch ein wunderschönes Gedeck gesehen, aber die Dame wollte 20€ für ein Gedeck haben und das ist mir ehrlich gesagt viel zu teuer. Als wir später nochmals an ihrem Stand vorbei kamen, hatte sich gerade eine Dame dafür interessiert und war angesichts des Preises doch auch etwas geschockt und hat es nicht genommen.



P.S.: Strawberry Gossip ist ein Jahr alt geworden. Für meine Leser gibt es bald ein kleines Give away :)

Dienstag, 1. Mai 2012

Alles Neue macht der Mai

Ich hoffe doch ihr seit alle gut in den Mai gekommen und genießt heute den Feiertag. Wir haben den gestrigen Abend auf unserem Balkon ausklingen lassen und ein bißchen geschlemmt.



Wir wohnen nicht unweit einer Gaststätte und wurden unfreiwillig Zuhörer von Olaf Henning und einer begeisterten Meute. Ich bin zwar kein Fan solcher Musik, aber lustig ist es immer wieder wenn die Meute uh uh schreit.




Heute morgen sind wir ziemlich früh wach gewesen (Danke, blöde innere Uhr) und haben uns auf den Weg zum Trödelmarkt gemacht. Und weil das Wetter heute morgen noch so schön war, sind wir die 6km hin gelaufen und haben somit auch eine kleine Maiwanderung gemacht.

Auf den Straßen war es noch so still, kaum ein Auto, selten ein Bus der an uns vorbei kam. Der schönste Teil der Wanderung war aber im Wald. Vogelgezwitscher, Sonne,die durch das Blätterdach lugte, das Rauschen des Baches und die tolle Luft waren es wert, sich so früh auf den Weg zu machen. In solchen Momenten bin ich wirklich versucht an Feen und Kobolde zu glauben. Wie sie sich schnell verstecken, wenn zwei Menschen in ihren Wald vordringen und sich leise wispernd untereinander unterhalten. Ich kann euch wirklich nur ans Herz legen an einem Sonnentag vor 9 einmal den Wald zu besuchen :)