Mittwoch, 30. Mai 2012

Morgen gibt es Reis

Seit heute hat meine kulinarische Zeitungssammlung Zuwchs bekommen, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich muss ja gestehen, ich kann kaum an einer stylischen Back- oder Kochzeitschrift vorbei gehen, ohne das sie mir ins Ohr flüstern und wie von selbst in den Einkaufswagen hüpfen. Sehr zum Leidwesen meines Mannes, der bei jeder neuen Errungenschaft leidenschaftlich die Augen verdreht. Natürlich nur um mich zu ärgern. ;)

Kommen wir nun zum Magazin. Es ist seit dem 25. Mai in Deutschland erhältlich und kommt ursprünglich aus Amerika. Der Foodstylist Paul Lowe schreibt seit einigen Jahren erfolgreich den Foodblog Sweet Paul. Das erste Magazin erschien 2010 in Amerika. Ich bin schon seit längerer Zeit begeisterte Leserin des Blogs und freue mich das es das Magazin endlich auf deutsch gibt, da ich doch manchmal Probleme habe die amerikanischen Maßeinheiten umzustellen.



Die Erstausgabe wird mit 40.000 Exemplaren vertrieben. Nicht wirklich viel, von daher sollte man schnell sein.
Ich habe mir auch schon Notizen gemacht und beim spontanen durchblättern 3 Rezepte zum ausprobieren gefunden. Vorallem die eingelegten Radieschen mit Zwiebeln haben mir es angetan. Die werde ich aber erst zum August machen, das sie für meine Oma zum Geburtstag sind. Das Picknickbrot habe ich mir schon fest vorgenommen und auch der Zitronenkuchen sieht einfach nur fantastisch aus.

Und denk dran bis morgen habt ihr noch Zeit bei meinem Gewinnspiel mitzumachen.


Kommentare:

  1. hach ja paul hüpfte am we auch in meinen einkaufskorb xD

    ich mache meine lables immer voll easy peasy mit word :D dann kann ichs direkt ausdrucken und kann es sofort ändern wenn was falsch is als wenn ichs in photoshop als bild abspeichere und alles....
    ;D
    mit den kreissymbolen z.b. und dann einfach reinschreiben ;D

    AntwortenLöschen
  2. Süüßer blog (:

    Liebe grüße :*
    http://smokybrownie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir die "Sweet Paul" auch gekauft und habe schon die Erdbeer-Cupcakes ausprobiert. Die waren super einfach und echt lecker. Den Zitronenkuchen finde ich auch super - sieht mal interessanter aus als dieser normale Zitronen-Kastenkuchen :)

    AntwortenLöschen