Montag, 11. März 2013

Tod dem Weihnachstmann - Sckokopudding

Wie Weihnachtsmann werdet ihr euch jetzt bestimmt denken, die meint doch bestimmt den Osterhasen. Nein ich meine wirklich den Weihnachtsmann, zumindest seine Schokoladenausgabe.

Ja genau, die Schokoladenausgabe, die wir noch in ausreichender Menge da hatten. Wir Die Prinzessin bekommt zu Nikolaus und Weihnachten immer soviel Schokolade, das wir schon keine mehr kaufen. Es ist nicht so, das sie von jedem viel bekommt, aber da sind 3 Omas und Opas, Tanten, die Uromas, die nette Nachbarin etc. pp und jeder hat eine Kleinigkeit und das läppert sich natürlich.


Die letzten drei Weihnachtsmänner habe ich heute in einem leckeren Schokopudding vernichtet. Die Prinzessin war angesicht des Schneetreibens nicht mehr in der Wohnung zu halten und so habe ich in ihrer Abwesenheit in der Küche gezaubert.

Bei meinem Rezept hat es genau für 4 Tassen gereicht:

3 Weihnachtsmänner aus Schoko
250 ml Milch
250 ml Sahne
Speisestärke nach Gefühl

Ich konnte genau ein Photo machen, bevor mir eine rotbäckige Prinzessin, den Schokopudding aus den Händen riss und ihn genussvoll verspeiste. 


Kommentare:

  1. Thihi ich würde niemals dazu kommen, meine Männer für sowas herzugeben xD die werden gnadenlos vertilgt, egal wie viel Schoki es ist :D
    aber die Idee hat was :D

    AntwortenLöschen
  2. Hey :),

    ich kenne es auch nur zu gut :) Ich finde diese Lösung immer wieder genial =D

    Ganz liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir leben die Schokomänner meistens nicht lange...aber finde ich eine klasse Idee die übrig gebliebenen so zu verwerten! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich bin vor einer längeren Zeit umgezogen und würde mich freuen, wenn du meinen Blog weiterhin verfolgen würdest.
    LG Nicole

    AntwortenLöschen