Mittwoch, 5. Februar 2014

{local hero} Wanderweg Eignerbach

Am Sonntag hatten wir herrlichstes Kaiserwetter. Also haben wir uns die Prinzessin geschnappt und haben einen Spaziergang auf einem nah gelegenen Wanderweg gemacht.


Das besondere an diesem Rundweg ist, das er früher ein Steinbruch war, in dem Kalkstein abgebaut wurde. Die Fa. Rheinkalk rekultiviert ihn seit einigen Jahren und hat ihn für Spaziergänger und Fahrradfahrer freigegeben.


Es gibt dort einen kleinen See, der von Unmengen Schilf umgeben ist und im Sommer vielen Wasservögeln Brutplätze und Rückzugsorte bietet. Im Zuge der Rekultivierung wurden auch Landmassen gebildet, die mit kleinen stehenden und fließenden Gewässern durchzogen sind. Damit diese nicht komplett zuwuchern gibt es eine Auerochsenherde, die dort ganzjährig grast. Wir haben an diesem Tag leider nur die beiden Ponys entdeckt, die Auerochsen haben sich gut versteckt.


Natürlich sind diese Flächen nicht betrebar und alles ist eingezäunt, damit man nicht in das Biotop eingreifen kann. Es wird auch noch ständig an den Gebieten gearbeitet. Der Eignerbach wurde damals in Rohre umgeleitet, damit er den Steinbruch nicht flutet, dieser wird jetzt wieder nach und nach in seine natürliche Bahn zurück geleitet.


Der Wanderweg ist rundum mit kleinen Wäldern gesäumt. Im Sommer sieht dieses wunderschön aus, man hat aber leider auch einen schlechteren Blick auf das Biotop, während man im Winter dort freie Sicht hat. Das tolle ist, das es dort auch ein Blozplatz, eine Boulebahn und eine große Liegewiese gibt, die im Sommer ausgiebig genutzt werden. Am Rande des Weges gibt es auch ein kleines Restaurante. Der Wanderweg ist. ca, 9 km lang, also man weiß was man getan hat, wenn man ihn komplett läuft.


Das schöne ist, das der Rundweg direkt am Stadtrand liegt und wir knapp 15 Minuten Fußweg dorthin haben. Wer in der Nähe von wohnt sollte mal vorbeischauen. Hier gibt es mehr Infos.

Kommentare:

  1. Sieht nach einer wirklich schönen Wanderung aus und die Fotos sehen auch sehr einladend aus.

    LG Susanne

    http://muckelie.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  2. Soein ruhiges, schönes Örtchen sollte es mal in meiner Nähe geben... :)

    AntwortenLöschen