Sonntag, 2. Februar 2014

{Sonntags Leckerchen} Schoko - Pfefferminz-Gugelhupf

Heute möchte ich euch ein leckeres Minzrezept zeigen. Ich persönlich liebe ja Minze in allen Variationen. After Eight kann ich essen bis mir schlecht wird und es mir sprichwörtlich aus den Ohren kommt. Wenn ihr keine Minze mögt, dann habe ich heute leider kein Rezept für euch.



Für das Rezept braucht ihr Minzöl. Minzöl bekommt ihr in der Apotheke, ihr müsst dort nach reinem Minzöl fragen. Auf keinen Fall könnt ihr japanisches Minzöl nehmen, da dies kein reines ätherisches Öl ist. Nehmt die kleinste Abmessung, denn für den Kuchen braucht ihr nur ein paar Tropfen. Das Minzöl könnt ihr auch noch für selbstgemachte Kosmetik nehmen, dazu kommt noch ein Eintrag. Bei uns in der Apotheke habe ich für 10ml Minzöl 5,35€ gezahlt. Nicht gerade billig, aber was tut man nicht alles für einen Kuchen.

Für den Kuchen habe ich einen einfachen Rührteig genommen und diesen in zwei gleiche Teile geteilt.

Zutaten:
500g Mehl
5 Eier
250g Zucker
250 ml Milch
250g Butter
1 Pck. Backpulver
Kakao
grüne Lebensmittelfarbe
Minzöl

Den Zucker und die Eier schaumig schlagen, danach die weiche Butter untermischen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und  langsam zugeben. Langsam die Milch dazugießen und das Ganze gut durch rühren.
Dann teilt ihr den Teig in zwei gleiche Teile. In den einen Teil gebt ihr das Kakaopulver, bis der Teig eine schöne dunkle Färbung erhält. In den anderen Teil gebt ihr die grüne Lebensmittelfarbe und ein paar Tropfen Minzöl. Ihr müsst sehr vorsichtig sein mit dem Minzöl, da es wirklich hochkonzentriert ist.


Zuerst gebt ihr einen Teil des Kakaoteigs in die Gugelhupfform, darauf den kompletten Minzteig und dann den restlichen Kakaoteig. Für die Marmorierung nehmt ihr eine Gabel und zieht sie kreisförmig durch den Teig.


Der Kuchen muss dann bei 175°C Ober- und Unterhitze für ca. 1 Stunde gebacken werden. Fertig.

Kommentare:

  1. Ich habe noch nie mit Pfefferminz gebacken, aber das sieht echt lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal ein ausergewöhnlich Rezept. Klasse!
    Muss ich unbedingt mal testen.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich ja interessant an :) After Eight find ich auch himmlisch, da wäre dieser Kuchen doch genau das richtige für mich.
    Liebste Grüße Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Sieht toll aus! Ich liebe die Kombi Minze-Schoko :)

    AntwortenLöschen
  5. Egal auf welchen Blog ich heute schaue .. Überall finde ich absolut leckere Süßspeisen!
    Ich glaube, ich enter gleich mal die Süßigkeiten-Schublade, wenn ich schon keinen Kuchen hier habe :D

    Liebste Grüße,
    Madeline

    www.madelines-statement.de

    AntwortenLöschen
  6. der sieht ja echt lecker aus;)
    hmmm...schick mir doch ein Stück rüber <3
    kunterbunte Küsschen
    Limi
    http://cocosundlimiswunderwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt nicht nur spannend, sondern sieht auch noch spannend aus! :D <3 Sehr lecker.

    ---

    Vielen Dank, als kleine Einleitung. (:
    Denk darüber nach und entscheide dann, was dein Bauchgefühl dir sagt. Man sollte seinen Blog nicht zum Wunschkonzert umfunktionieren. Manche sehen Blogs, vor allem Fashionblogs als kostenloses Onlinemagazin, bei dem man per Kommentarfunktion mitmischen kann. Aber so ein kleines bisschen, wenn man mit sich selbst damit im Reinen ist, kann man über solche Leserwünsche nachdenken, finde ich. Das machen selbst große Zeitschriften, wenn der Wunsch immer lauter wird. :D Entweder du bleibst dir treu, wenn du dich damit unwohl fühlst, oder du bleibst dir treu, wenn du dir sagst "Klar, wieso nicht." und dich damit wohl fühlst. (: Ich hoffe, das war nicht zu verwirrend. XD
    Ich will hier auch nicht den großen Allwissenden raushängen lassen, sondern finde, das es hilft, wenn man mal gesagt bekommt: Du musst wissen, was du möchtest. Dann geht das von allein. (: Manchmal braucht man eine Ansage, auf die man sich stützen kann. Auch, wenn man sich schon selbst darüber im Klaren ist. :D

    Wie gesagt, nochmal im Klartext: Ein Bauch kann nicht nur verdauen, sondern ist manchmal auch wirklich klug! :D

    AntwortenLöschen