Sonntag, 6. April 2014

{Sonntagsleckerchen} Vanilla white choc Hefezopf

Passend, kurz vor der Osterzeit habe ich heute ein leckeres Hefezopfrezept für euch. Der Zopf ist sehr locker und schmeckt auch noch am nächsten Tag. Von der Menge her ist er auch mehr als ausreichend für einen kleinen Brunch. Wir haben mit 3 Leuten fast 4 Tage von dem Hefezopf gegessen. Wenn ihr also nur zu zweit seid und nicht eine Woche von Hefezopf leben wollt, solltet ihr die Zutaten halbiern.


Jetzt möchte ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen, damit ihr den Hefezopf schnell nachbacken könnt.


Zutaten:
1kg Mehl
530 ml Milch
1 EL Salz
100g Zucker
1 Würfel frische Hefe
100g Butter
1 Ei
Hagelzucker
1 Vanilleschote
200g gehackte weiße Schokolade
etwas gehackte Schokolade zum bestreuen


Zuerst zerbröselt ihr die Hefe und vermengt sie mit dem Zucker. Stellt die Schüssel zur Seite, bis sich die Hefe komplett aufgelöst hat. Die Butter in einem Topf zerlassen und dann die Milch dazugeben. Das Mehl in eine große Schüssel geben, den Hefezucker, das Mark der Vanilleschote, weiße Schokolade und das Salz zugeben. Danach das warme Milch-Buttergemisch beimengen und die Masse zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig an einem warmen Ort (z.B. im Bett unter der Decke) mind. 1 Std. ruhen lassen.
Nach dem Ruhen, knetet ihr den Teig nochmal und teilt ihn 3 gleichgroße Stücke. Die Stücke werden dann zu Würsten geformt und geflochten. Lasst die drei Stränge oben offen, so könnt ihr einen schöneren Abschluß des Zopfes formen.
Den Zopf mit dem Ei bestreichen und Hagelzucker bestreuen.
Bei 200°C für ca. 40 Minuten backen.



Nach dem Backen, abkühlen lassen und mit gehackter Schokolade bestreuen. Fertig.

Guten Appetit

Kommentare:

  1. Boah das sieht so unglaublich gut aus :D

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht total lecker aus :) Yummy

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde, es gibt so ziemlich nichts, was einen frischen Hefezopf toppen kann, wenn man Butter und Nutella drauf macht! Und da ist sogar schon Schoki drin...yummi! <3

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich mir die Fotos anschaue, läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Ich muss unbedingt auch einmal einen Hefezopf ausprobieren.

    Vielen Dank für Das Rezept!

    LG,
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vanessa,
    lecker ist s bei dir!!!!!!!!!!!!!
    Meld dich bei mir,ja?
    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Uhhh lecker. ♥ Ich habe übrigens letztens deine Blumenkohlsuppe nachgemacht, die war sehr lecker. :) Ich finde, du hast immer sehr schöne Rezepte und auch dieses werde ich mir abspeichern. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  7. Oh.... mhhhmmmm... sieht der lecker aus... wenn er nur halb so gut, wie er aussieht, muss das köstlich sein.... Hefezopf mache ich auch gerne und mein 9jähriges Mädel hat letztens selber einen Hasen gemacht... der ist so gut aufgegangen, dass er große Bruder meinte "Oha... ich habe Moby Dick gefunden" ;-) ... naja wie ein Hase sah er ja wirklich nicht mehr aus...
    Aber dein Zopf mit Vanille und weißer Schoki... das muss ich auch probieren... Dane fürs Teilen
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Der sieht ja verdammt gut aus!!!!

    GLG, Tati

    AntwortenLöschen
  9. Oh der sieht wahnsinnig lecker aus *_*

    Ich liebe Hefezöpfe aber bin ehrlich gesagt noch nicht auf die Idee gekommen einen selber zu backen!
    Allerdings sollte ich wirklich deinen Rat befolgen die Zutaten zu halbieren ^^

    Liebste Grüße, Ann-Cathérine

    P.S. Hier geht´s noch zu meinem Gewinnspiel <3

    AntwortenLöschen