Montag, 16. März 2015

{Rezept} Osterlamm mit Apfel & Haselnuss

Erinnert ihr euch noch an den Hefezopf vom letzten Jahr? Dieses Jahr gibt es bei uns ein Osterlamm. Nein, keine Sorge, wir haben kein Lamm geschlachtet, sondern ein kleines Lämmchen gebacken.

Die Backform dazu habe ich mir vor 5 oder 6 Jahren auf einem Flohmarkt gekauft und mich wie ein Schnitzel gefreut, das ich ab diesem Zeitpunkt jedes Jahr mit der Prinzessin ein Osterlamm backen kann. Die Wahrheit sieht aber so aus, das ich diese Form zum ersten Mal benutze und nie mit der Prinzessin ein Osterlamm gebacken habe. Irgendwie kamen immer andere Leckereien dazwischen.

Dieses Jahr ist es aber das Osterlamm geworden. Ein Rezept auf der Packung gefunden und schnell für nichtig erklärt. Das geht auch besser. Also fix einkaufen gewesen und die fehlenden Zutaten gekauft.

Zutaten:
350 g Apfelmus
100g gehackte Mandeln
2 Eier
200g weiche Butter
250g Zucker,
300g Mehl
1Pk.Vanillinzucker
1Pk. Backpulver
1Prise Salz

Ich hatte mein Osterlamm wesentlich größer in Erinnerung, was ich natürlich erst bemerkte, nachdem ich den Teig angerüht habe. Die Menge reicht also für ein Osterlamm und eine kleine Springform. Oder ihr macht gleich einen großen Kuchen daraus, wenn ihr kein Osterlamm haben wollt.


Zuerst rührt ihr die Butter mit den Eiern und dem Zucker schaumig. Danach nach und nach alle Zutaten beimengen und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die Form füllen und bei 180°C ca. 60 Minuten backen. Bitte Stäbchenprobe machen.


Natürlich musste das doofe Lämmchen beschließen seinen Kopf in der Form zu lassen. Ich habe versucht zu retten was zu retten war und habe eine Notop am Lämmchen vollzogen. 100% fit wurde das Lämmchen leider nicht mehr, dafür hat es mit den Titanrohren Zahnstochern im Hals noch gerade eben für das Foto sein Köpfchen halten können.
Übringes wollte ich auch noch Ostergedöns fürs Foto kaufen, aber mir wurde gesagt, das ich dafür wohl schon etwas spät bin. Überall gab es nur noch popelige Reste. Pfff dann gibt es eben ein minimalisitisches Bild. So.




http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/301


Kommentare:

  1. Sieht super lecker aus :) muss ich zu Ostern mal ausprobieren!
    Liebste Grüße
    Lea

    http://rosyandgrey.de

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja so niedlich aus, dass ich ein schlechtes Gewissen hätte, das arme Lamm zu essen. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vanessa,
    ich mag Deine minimalistische Osterdeko. Das Lämmchen sieht sehr lecker aus.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. hallo,

    hüpf hüpf ich wollte hier mal den Küchenplausch Osterhasen da lassen und dich zu unserem Oster Event einladen.
    Du findest das Event hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/301
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mit deinem Rezept daran teilnimmst. :)

    Liebe Grüße und schöne Ostern!
    Isabell

    AntwortenLöschen