Sonntag, 10. Mai 2015

{Booktalk} Flechtfrisuren

Leider ist dieses Feature auf meinem Blog in der letzten Zeit viel zu kurz gekommen. Irgendwie fehlte mir die Ruhe mich hinzusetzten und ein Buch zu lesen. Das habe ich jetzt in den letzten Monaten nachgeholt und habe jetzt erstmal genügend Futter für die nächsten Wochen.

Anfangen möchte ich heute mit keinem Roman, sondern mit einem Beauty Buch.

Autor: Sasha Coefield
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-17525-3
Seiten: 144

Das sagt der Klappentext:

Promis und Models machen es vor: Flechtfrisuren sind Trend! Wie der Look der Stars ganz einfach im Alltag umgesetzt werden kann, zeigt die erfolgreiche YouTube-Stylistin Sasha Coefield in ihrem Buch. Leicht verständliche Step-by-Step-Anleitungen und über 200 Fotos sorgen für garantiertes Gelingen! Ob zur Arbeit, zur Party oder zur Wiesn –für jeden Anlass ist die richtige Frisur dabei. Ein Must-have für alle modebewussten Frauen, die ihre langen Haare lieben!

Meine Meinung:

Das Buch ist strukturiert aufgebaut und zu Anfang gibt es eine Einleitung wie man seine Haare am besten vorbereitet und welche Materialien man benötigt. Für mich war das jetzt nichts neues, aber ich denke mir für Teenies die gerade erst anfangen sich zu stylen ist dies bestimmt von Vorteil.

Die 31 Frisuren sind in leicht, mittel und schwer unterteilt und werden step-by-step als Fotoanleitung dargestellt. Die Anleitungsfotos wurden allen vor einem neutralen Hintergrund fotografiert, während die Seiten das Streifendesign vom Cover wieder aufnehmen. Was mir persönlich sehr gut gefällt.
Den Ährenzopf aus dem Buch kenne ich unter dem Namen Fischgrätzopf und kann diesen auch sehr gut. Sehr angetan hat es mir das Titelbild, die holländische Flechtspirale, welche unter die schweren Modelle fällt. Dafür muss ich aber noch etwas üben, denn der haut noch nicht so hin, wie er sollte, irgendwie flechte ich immer verkehrt. Aber Übung macht den Meister oder wie heißt das Sprichwort so schön? Interessant auch für Lockenköpfe ist, das ein paar Frisuren an einem Lockenkopf fotografiert wurden.

So sieht der Ährenzopf bei mir nach einem Tag aus. Etwas zerrupft, aber immer noch ok.
Die Autorin hat auch einen erfolgreichen Youtubekanal, wer also bewegte Bilder beim Frisuren flechten mehr mag sollte da vorbei schauen. Ich finde ein Buch in dieser Form aber auch reizvoll, denn es nimmt am Schminktisch oder im Bad weniger Platz weg als mein Laptop, man kann es mit zu Mädelsabenden schleppen und man hängt nicht ständig am Rechner.

Einen Minuspunkt erhält das Buch von mir. Gerade weil es ein Anleitungsbuch ist, in dem man blättern muss hätte ich eine Spiralbindung wesentlich praktischer gefunden. Durch die Bindung muss man das Buch leider sehr auseinander drücken damit es offen bleibt und einen Buchständer hat man leider auch nicht immer an der Hand. Ansonsten ist das Buch eine klare Kaufempfehlung für alle Langhaarigen, die gerne Frisuren flechten und dies auch gerne einmal ohne Internet versuchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen